Steinschlag auf die Kehrsitenstrasse


Wichtig: Niedergegangene Steine nicht einfach entfernen, sondern zuvor fotografieren, die ungefähre Grösse und und den Strassenabschnitt notieren und dem Kurverein Kehrsiten melden.

Steinschlag auf die Kehrsitenstrasse ist häufig und stellt damit eine permanente Gefahr für alle Strassenbenützer dar. Der Kurverein will eine optimal gesicherte Kehrsitenstrasse. Helfen Sie mit, dieses Ziel möglichst rasch zu erreichen. Dokumentieren Sie vergangene und neue Steinschlagereignisse und melden sie diese beim Kurverein.


Leider sind gewisse Strassenabschnitte immer noch ohne jegliche Schutzeinrichtung, obschon die Strasse ab General Guisan – Quai bis zum Hotel Baumgarten mehrheitlich in der Gefahrenzone „rot“ (erhebliche Gefährdung) liegt. Besonders bei Sturm, kräftigem Regen und bei Tauwetter im Spätwinter ist mit Steinschlag zu rechnen.


Der Kurverein hat sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele Steinschlagereignisse zu erfassen und mit Fotos von Steinen und Schäden an Fahrzeugen und Personen zu dokumentieren. Dies, um die für den Schutz der Strassenbenutzer verantwortlichen Behörden mit Fakten informieren zu können.


Dazu sind wir auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Wir bitten Sie daher, zum eigenen Vorteil und Schutz, uns Ihre Erlebnisse, Beobachtungen, Fotos und andere Beweismaterialien (z.B. Versicherungskorrespondenzen) aus der Vergangenheit und Gegenwart zu melden.


Bitte teilen Sie uns Steinschlag-Ereignisse unter Angabe von Datum, Anzahl und Grösse der Steine, Strassenabschnitt, Sach- oder Personenschaden sowie weiterer Bemerkungen und unter Beilage von Beweismaterial wie Fotos, Versicherungsbelegt oder Arztrechnung mit und senden Sie uns Ihre Informationen per Email oder Post.



Herzlichen Dank!